Veronica Kaup-Hasler zu Jelinek, Schingensief und Ready-made

Veronica Kaup-Hasler ist Dramaturgin und seit 2006 Intendantin des steirischen herbstes. 2008 setzte Christoph Schlingensief im Rahmen des steirischen herbstes seine Installation „The  African Twintowers“ um. Mit Christian Schenkermayr spricht Kaup-Hasler über mediale und künstlerische Verfahrensweisen von Elfriede Jelinek und Christoph Schlingensief sowie darüber, inwieweit der Begriff des Ready-made für die ästhetischen Verfahrensweisen von Bedeutung ist.

Advertisements

Über Elfriede Jelinek-Forschungszentrum

Blog-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter JELINEK/SCHLINGENSIEF/BLOG, The African Twintowers veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s