„Da genügte auch die Suchmaschine Google, rhythmisch gemixt“

Eine konkrete Verortung für Jelineks Irakkriegdrama gäbe es auf der Bühne nicht. „Ich siedle das“, so Schlingensief, „sicher nicht im Irak an, sondern da, wo auch die Fernseher zuhause sind. Eigentlich siedle ich das auf der Netzhaut an. Denn auch Jelineks Sätze sind Vor- und Nachbelichtungen. Bruchstücke. Sie ist ja keine Militärexpertin, sondern jemand, der all das in sich reingefressen und in Sprache umgesetzt hat. Genau genommen bräuchte man dafür nicht unbedingt Elfriede Jelinek, da genügte auch die Suchmaschine Google, rhythmisch gemixt.“

aus: Michaela Knapp: Schlingensief: „Die Messer werden gewetzt“. In: Format, 28.11.2003.

Advertisements

Über Elfriede Jelinek-Forschungszentrum

Blog-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Bambiland, JELINEK/SCHLINGENSIEF/BLOG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s