Elfriede Jelinek über „Baden im Wolfgangsee“

Also ich fürchte mich zum Beispiel auch sehr vor Wasser. Als ich mit Schlingensief damals im Wolfgangsee schwimmen sollte, damit durch das Ansteigen des Wasserspiegels Helmut Kohl in seinem Urlaubsort ertrinken sollte, da habe ich nur Angst gehabt, selber zu ertrinken. Ich kann doch so schlecht schwimmen und werde es wohl auch nicht mehr lernen. Das habe ich aber dem Schlingensief nicht gestanden, weil ich mich geniert habe. Also habe ich ihm zwei Schwimmtiere aus Gummi überreicht, die hat er dann an einer Schnur schwimmend hinter sich hergezogen. Daher lebt Kohl noch immer.

aus: N. N.: Albträume Interview. In: Der Standard, Album Bambiland, 13.12.2003.

Advertisements

Über Elfriede Jelinek-Forschungszentrum

Blog-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Baden im Wolfgangsee, Chance 2000, JELINEK/SCHLINGENSIEF/BLOG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s