INTRO – ZUR INFORMATION

Zwischen 1998 und 2010 sind zahlreiche Werke aus dem künstlerischen Austausch zwischen Elfriede Jelinek und Christoph Schlingensief entstanden.
An insgesamt sieben Projekten waren sie gemeinsam beteiligt.
Der Theatertext Bambiland war eine wichtige Station der Zusammenarbeit, da Schlingensief die Uraufführung dieses Jelinek-Textes 2003 am Wiener Burgtheater inszenierte.
Jelinek verfasste drei essayistische Texte zu Arbeiten Schlingensiefs und schrieb für ihn fünf Theatertexte: Ich liebe Österreich, Irm sagt:, Margit sagt:, Parsifal: (Laß o Welt o Schreck laß nach!) und Tod-krank.Doc. Weiters gibt es von ihr einen im Juni 2010 veröffentlichten Essay mit dem Titel Schlingensief sowie einen Nachruf.
Immer wieder versuchten die beiden auch, die Arbeit des jeweils anderen zu beschreiben. In zahlreichen Texten und Interviews befassten sie sich mit den gemeinsamen Projekten und mit den Parallelen und Bezügen zwischen ihren ästhetischen Ansätzen.
Der 1. Teil des Blogs (Dezember 2010) widmet sich diesen Beschreibungen.

Advertisements

Über Elfriede Jelinek-Forschungszentrum

Blog-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter JELINEK/SCHLINGENSIEF/BLOG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s